Zuletzt aktualisiert APRIL 2024

Haben Sie bedenken bei der Umstellung auf elektronische Spender bezüglich der Batterielebensdauer? Sorgen Sie sich nicht!



Die Sorge um die Laufzeit ist real. Das Gefühl der Sorge oder des Stresses, wenn der Akku eines elektronischen Geräts leer ist oder wenn die Gefahr besteht, dass ihm die Energie ausgeht, haben wir alle schon einmal erlebt. Es ist ein häufiges Phänomen in der heutigen technologiegetriebenen Welt, in der Smartphones, Laptops und andere elektronische Geräte ein wesentlicher Bestandteil unseres täglichen Lebens sind

Wir alle leiden unter der Sorge um die Batterie, denn viele Geräte haben eine begrenzte Lebensdauer und müssen häufig aufgeladen werden. Die Lebensdauer der Batterien kann auch unvorhersehbar sein; es ist schwer abzuschätzen, wie lange elektronische Geräte halten, bevor sie wieder aufgeladen oder ersetzt werden müssen. Wir sind unseren Geräten und ihrer Batterielebensdauer schutzlos ausgeliefert

Dies ist vor allem dann problematisch, wenn elektronische Geräte für den Betrieb Ihres Unternehmens oder die Aufrechterhaltung wichtiger Abläufe von entscheidender Bedeutung sind

Immer mehr Facility Manager gehen dazu über, elektronische Spendersysteme in Waschräumen zu verwenden. Diese bieten eine nahtlose, berührungslose und hygienische Option, wobei die Technologie besonders für Spender für die Handhygiene, einschließlich Seife, Desinfektionsmittel und Handtücher, nützlich ist

Kimberly-Clark Professional ICON Kollektion umfasst ein leistungsstarkes und berührungsloses Spendersystem für Handtücher und Hautpflegeprodukte. Die Doppelsensortechnologie umfasst ein leicht ablesbares, intuitives Bedienfeld, was bedeutet, dass weniger Schulungen für die Bedienung der Spender erforderlich sind. Die Beleuchtung und die Wartungshinweise zeigen an, wann neue Verbrauchsmaterialien benötigt werden, was das Rätselraten über den Wartungsbedarf verringert.

Doch all diese Technologien benötigen Strom und eine lange Batterielebensdauer, was für die Facility Manager eine Reihe von Fragen aufwirft: Wie sieht es mit der Wartung aus? Wie lange wird die Batterie halten, bevor sie ausgetauscht werden muss? Wie kann ich mich darauf verlassen, dass die elektronischen Systeme in meiner Einrichtung funktionieren? Muss ich batteriebetriebene Systeme ständig aufladen oder austauschen?

Das ICON-Portfolio gibt Antworten auf all diese Fragen und beruhigt damit die Gemüter. Der Grund dafür ist, dass sich die Technologie weiterentwickelt hat. Tatsächlich ist die ICON-Kollektion das bedeutendste Upgrade der technologischen Fortschritte bei Spendern seit mehr als einem Jahrzehnt und vollständig ausgestattet, um die Wartungseffizienz zu verbessern.

Die im Handtuchspender eingesetzte Direktantriebstechnologie sorgt für die nötige Effizienz, eine längere Batterielebensdauer und deutlich geringere Geräuschkulisse (der leiseste elektronische Spender auf dem Markt). Da das System zu 99,9 % störungsfrei1 arbeitet, ist nur ein minimaler Wartungsaufwand erforderlich. Die Systeme sind einfach zu bedienen, haben eine bessere Zugänglichkeit und bieten ein sanftes, kontrolliertes Öffnen und Schließen.

Entscheidend ist auch die verlängerte Batterielebensdauer. Ein einziger Batteriesatz reicht für bis zu 150.000 Ausgaben von Handtüchern und bis zu 60.000 Ausgaben von Hautpflegelösungen2. Wenn man bedenkt, dass ein durchschnittlicher Spender 30.000-mal im Jahr3 ein Produkt ausgibt, dann ist das ein langer Zeitraum, in dem man sich keine Sorgen um die Batterielebensdauer machen muss.

Nachhaltigkeit wird für Unternehmen immer wichtiger, und Kimberly-Clark Professional tut alles in seiner Macht Stehende, um Ihr Unternehmen dabei zu unterstützen, das Ziel zu erreichen, dass keine Abfälle auf Deponien oder in Verbrennungsanlagen landen. In diesem Sinne kann die ICON-Kollektion wiederaufladbare Batterien verwenden, wodurch die Notwendigkeit, neue Batterien zu kaufen und alte zu entsorgen, reduziert wird.


Dispensing test conducted by Patmore Slades Horizons in September 2021. 
Based on testing using GP batteries. Performance may vary depending on batteries available in your country. 
Using historical usage and foot traffic data.