Zuletzt aktualisiert APRIL 2024

Eine berührungslose Welt – Ultimative Handhygiene am Arbeitsplatz & in öffentlichen Einrichtungen



COVID-19 hat unser aller Denken zum Thema Hygiene stark verändert. Plötzlich achteten alle bewusster denn je auf die Sauberkeit von Arbeitsflächen, Handläufen, Türklinken, Knöpfen und Tasten, sogar zu Hause. Die Informationen über die öffentliche Gesundheit machten es laut und deutlich: Keime können sehr leicht verbreitet werden, bereits durch eine einfache Berührung.

Nirgendwo wurde diese Information mehr beherzigt als bei der Benutzung öffentlicher Toilettenanlagen.

Kimberly-Clark Professional hat eine Studie1 in Auftrag gegeben, in der untersucht wurde, wie wir alle seit Beginn der Pandemie unsere Handhygiene-Routine in öffentlichen Waschräumen verändert haben. Die von der GfK in Europa durchgeführte Studie ergab, dass sich die Wahrnehmung von Sauberkeit sowie die sich entwickelnden Hygienegewohnheiten, -erwartungen und -standards angepasst haben.

Von den 1.000 Befragten gaben 76 % an, seit dem Ausbruch von COVID schlechte Erfahrungen mit der Handhygiene in öffentlichen Waschräumen gemacht zu haben. Fast die Hälfte (46 %) wäscht sich jetzt häufiger die Hände, da sie generell mehr auf die Hygiene achten. Ebenso viele (42 %) beklagten sich über leere oder nicht richtig funktionierende Handtuchspender.

Diese weit verbreiteten Beschwerden und die allgemeine Sorge um die öffentliche Gesundheit haben dazu geführt, dass in verschiedenen Bereichen immer mehr berührungslose Innovationen eingeführt werden. Natürlich gibt es die berührungslose Technologie schon seit Jahrzehnten; wir alle kennen automatische Türen, Waschräume, Wasserhähne und Händetrockner. Aber da Verbraucher und Unternehmen bei der Interaktion mit Technologie und öffentlichen Räumen neben der Bequemlichkeit auch die Hygiene in den Vordergrund stellen, wird der Markt für berührungslose Innovationen in den kommenden Jahren weiter expandieren. Tatsächlich wird erwartet, dass der Sektor der berührungslosen Sensorik bis 2025 ein Volumen von 15,3 Milliarden US-Dollar erreichen wird – ein Sprung von fast 20 % seit Beginn der Pandemie.2

In Geschäften, Supermärkten, Einkaufszentren und Restaurants können die Kunden nicht nur kontaktlos bezahlen, sondern auch Spender für Handdesinfektionsmittel benutzen, Türen öffnen und Mülldeckel anheben - alles, ohne die Hände zu benutzen. In Hotels können die Gäste sprachgesteuerte Check-in-Schalter benutzen. Fabrikarbeiter können ihre Schicht mit dem Smartphone antreten. Die Technologie der Gesichts- und Spracherkennung verändert auch die Art und Weise, wie wir mit Gebäuden, Kaufhäusern und anderen Menschen interagieren.

Es scheint, dass jede Innovation - von der Technologie zur Erkennung von Gesten bis hin zu biometrischer Authentifizierung und QR-Codes - es uns leichter macht, den Kontakt mit der Hand zu vermeiden, um unseren Alltag zu bewältigen.

Um den zunehmend hygienebewussten Waschraumbenutzern gerecht zu werden, hat Kimberly-Clark Professional seine Innovationen fortgesetzt. Die neue Kimberly-Clark Professional ICON-Kollektion für den Einsatz in Büros, öffentlichen Gebäuden, im Gesundheitswesen und an anderen stark frequentierten Orten bietet ein leistungsstarkes, berührungsloses Spendersystem sowohl für Handtücher als auch für Hautpflegeprodukte, einschließlich Seife und Desinfektionsmittel. Das nahtlose Design und der Modus für verdeckte Handtücher minimieren die Berührungspunkte für eine hygienischere Erfahrung und verringern die potenziellen Risiken einer Kreuzkontamination. Sie berühren nur das Handtuch, das Sie verwenden.

Beim Spender für Handtücher erkennt die ICON-Doppelsensortechnologie auch teilweise zerrissene Blätter und legt ein neues Blatt vor, bevor Probleme entstehen können. Die Kollektion bietet einen zuverlässigen und hygienischen Spender, der sicherstellt, dass Papierhandtücher immer für den Endverbraucher verfügbar sind. Eine perfekte Lösung für hygienebewusste Benutzer.

Image 1

GfK eBUS® 2022: Hände waschen Survey, 1,000 people between the ages of 18 and 74. Germany. 
https://www.prnewswire.com/news-releases/gesture-recognition-market-worth-32-3-billion-in-2025-and-touchless-sensing-market-worth-15-3-billion-in-2025--exclusive-report-by-marketsandmarkets-301034051.html